Tidepolder Coldemüntje:
Planfeststellungsbeschluss
liegt aus

Der Bau des Tidepolders Coldemüntje (Gemeinde Westoverledingen) ist vom Landkreis Leer als zuständiger Planfeststellungsbehörde genehmigt worden. Der Planfeststellungsbeschluss mit allen dazugehörigen Unterlagen wird von der Gemeinde Westoverledingen vom 1. bis zum 14. September  im Rathaus in Ihrhove, Bahnhofstraße 18, Zimmer 29, 2. OG, während der Dienstzeiten öffentlich ausgelegt.

 

Zusätzlich sind der Planfeststellungsbeschluss, die Planunterlagen und die Bekanntmachung im UVP-Portal des Landes Niedersachsen unter https://uvp.niedersachsen.de/startseite unter der Rubrik "Verfahrenstypen > Zulassungsverfahren in der Kategorie Wasserwirtschaftliche Verfahren" veröffentlicht.  Im Anschluss an die Auslegung haben Betroffene binnen eines Monats die Möglichkeit, Klage gegen den Beschluss beim Oberverwaltungsgericht Oldenburg einzureichen. Sollte es zu keiner Klage kommen, würde die Genehmigung für den Bau des Polders Mitte Oktober rechtskräftig.

 

Der Tidepolder Coldemüntje wurde vom Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) als erstes Projekt des Masterplans Ems 2050 zur Schaffung ästuartypischer Lebensräume geplant. Der eigentliche Bau des Polders soll im Frühjahr 2022 beginnen, ab Oktober / November 2021 sollen vorbereitende Maßnahmen (z.B. Baufeldräumung, Anlage eines Teiches, Bodenuntersuchungen) auf der Baustelle begonnen werden.